Sicherheit mit Windows Bordmitteln und Gratistools – Die Grundregeln

100% Sicherheit gegen Bedrohungen gibt es nicht, nicht mal wenn man den Netzwerkstecker zieht – daher stellt sich die Frage, wie kann ich meinen PC so absichern, dass ich 99% mit möglichst vielen 9ern nach dem Komma erreiche.Windows Security

Hier die 4 wichtigsten grundlegenden Tipps:

  1. Updates
    • Windows-Updates
    • Updates für Drittanbieter-Software
  2. Firewall
    • Am Router
    • Am PC – Windows Firewall
  3. Keine Administratorrechte
    • Nicht mit erhöhten Rechten (Als Administrator) arbeiten!
    • Benutzerkontensteuerung nutzen
  4. Virenschutz
    • Malicious Code Removal Tool
    • Antiviren Software, die immer aktuell sein muss

Updates

Windows Update

Windows Update kümmert sich sehr gut um die dringendsten Sicherheitsaktualisierungen. Aktualisierungen werden automatisch einmal im Monat am “Patch Tuesday” installiert, das ist der zweite Dienstag im Monat. Dringende Aktualisierungen (“Critical Updates”) können aber gelegentlich auch sofort nach Veröffentlichung bereitgestellt werden und werden dann von Windows Update sofort heruntergeladen und installiert.
Dafür sollte man folgende Einstellungen in Windows Update vornehmen:
image

Updates für Drittanbieter-Software

Nicht zuletzt weil Windows Update recht gut und rasch funktioniert, kommen aber die gefährlichsten und häufigsten Bedrohungen längst nicht mehr über Windows-Sicherheitslücken, sondern schlüpfen über Lücken in den gängigsten Anwendungen und Plugins in den Rechner (siehe auch c’t 5/2011, S. 87)
Man sollte also auch sicherstellen, dass beliebte Angriffsziele wie Flash Player, Adobe Reader, Java, iTunes, Quicktime auch am neuesten Stand sind! Die c’t Redaktion empfiehlt dafür übrigens das kostenlose Tool Secunia PSI (Personal Software Inspector)- Firmenkunden mit größeren Umgebungen können dafür übrigens die Microsoft Softwarelösung “Microsoft System Center Configuration Manager” nutzen, und so von zentraler Stelle aus sicherstellen, dass Anwendungen auf allen PCs  immer am neuesten Stand sind.

Firewall

Router

Betreibt man ein Heimnetzwerk mit eigenem Router, ist es wichtig, dass dieser über eine Firewall verfügt und diese auch aktiviert ist um Schädlingen und Hackern den Zugang zum Heimnetzwerk zu verwehren oder zumindest massiv zu erschweren. Wichtig: Die Firewall am Router ist aber kein Ersatz für eine Windows Firewall!

Windows-Firewall

Die Windows Firewall blockiert ein- und ausgehenden Traffic, ist einfach und effektiv, unterschiedliche Regeln für öffentliche, private oder Firmen-Domänen-Netzwerke lassen sich festlegen, werden aber in der Regel automatisch vorgenommen, so dass man sich als normaler Privatanwender um nichts kümmern muss, außer sicherzustellen, dass dieser wichtige Windows Dienst tatsächlich aktiviert ist. Von Third-Party Firewall Lösungen und “Security Suiten” rate ich ab, da diese oft mehr Probleme verursachen, als sie lösen, und vor allem unnötig sind.
Auch hier gibt mir die aktuelle c’t 5/2011 auf Seite 93 recht: “Personal Firewalls wie ZoneAlarm sind ein Relikt längst vergangener Zeiten.”
Wichtig: Auch umgekehrt gilt: Die Windows Firewall ersetzt nicht die Firewall am Heimnetz-Router!
image

Administratorrechte

Nicht als Administrator arbeiten!

Aus Gründen der Bequemlichkeit arbeiten Privatanwender oft mit Administratorrechten – das ist aber absolut das Schlechteste was man tun kann, wenn man auf Sicherheit Wert legt. So können Schädlinge, meist sogar unbemerkt, den größten Schaden anrichten. Unter Windows XP (und älter) sollte man daher mit den Rechten eines Standard-Users arbeiten, und sich nur für Wartungsaufgaben wie die Installation von Softwareprogrammen, mit dem Administrator-Konto anmelden.

Benutzerkontensteuerung

Unter Windows Vista und Windows 7 ist die Trennung zwischen Standardkonto und Administratorkonto wesentlich eleganter gelöst: Die sogenannte “Benutzerkontensteuerung” (engl.: User Account Control oder UAC) stellt sicher, dass auch Benutzerkonten mit Administratorrechten standardmäßig nur im Kontext eines Standard-Users arbeiten, für Aufgaben, die erhöhte Rechte erfordern,  wird nach einer Zustimmung gefragt, diese wird dann nur dem einzelnen Programm erteilt, für das die Rechte erforderlich sind, etwa eine Installationsdatei. So können Schädlinge nicht so viel anrichten und vor allem nicht unbemerkt, wie unter einem echten Administratorkonto wie bei Windows XP.
Auch wenn manche Anwender die Rückfragen als nervend empfinden: Sicherheit geht vor Bequemlichkeit! – Bitte die Benutzerkontensteuerung keinesfalls deaktivieren!
image

Virenschutz

Malicious Code Removal Tool

Das “Malicious Code Removal Tool” oder auch “Tool zum entfernen bösartiger Software” bekommt man als Windows Anwender mit aktivierten Windows Updates automatisch. Es soll einen Basisschutz gegen die häufigsten und gefährlichsten Schadprogramme bieten und deren Verbreitung unterbinden. Die Notwendigkeit eines solchen Tools hat Microsoft vermutlich gesehen, da eine Vielzahl von Windows PCs mit nicht vorhandener, nicht ausreichender oder nicht aktueller Antivirensoftware im Internet unterwegs sind.
Es handelt sich dabei um eine erste Schutzschicht, aber nicht um einen vollwertigen Ersatz für ein Antivirenprogramm.

Aktuelle Antiviren Software

Das wichtigste Kriterium bei Antiviren Software, ist, dass sie vorhanden und aktuell ist, und sich laufend von selbst aktualisiert, nur so kann die Antivirus-Software gegen die neuesten Bedrohungen Schutz bieten.
Weitere Kriterien sind natürlich Preis, Performance-Impact (macht der Virenscanner meinen PC spürbar langsamer?), Erkennungsrate für Malware (Viren, Trojaner, Keylogger), Heuristik (Erkennung noch nicht bekannter Viren anhand von Mustern) und False Positives (falsche Erkennung von gutartigen Programmen als Virus) sowie Einfachheit/Benutzbarkeit und die Fähigkeit gefundene Schädlinge auch restlos zu entfernen.image
Ich persönlich verwende das kostenlose Microsoft Security Essentials 2.0, da es bei den meisten dieser Kriterien im Spitzenfeld, wenn nicht sogar auf Platz 1 liegt, bei einigen im guten Mittelfeld, aber vor allem weil es beim Thema Performance Impact ungeschlagen ist, d.h. mein Computer wird kaum verlangsamt. Auch lästige Falschmeldungen (False Positives) leistet sich Security Essentials nicht, und die Erkennungsrate liegt mittlerweile im guten Mittelfeld und für häufige Bedrohungen natürlich ohnedies bei 100%.
Sollte jemand eine andere Antivirus-Software bevorzugen spricht nichts dagegen, einige Programme haben tatsächlich bessere Erkennungsraten, aber dafür machen viele den PC langsamer, sind unübersichtlich, erzeugen Falschmeldungen und kosten entweder Geld oder zeigen lästige Werbung.
Vom Kauf einer sogenannten “Security Suite” bestehend aus Antivirus-Software und Firewall rate ich jedenfalls ab, siehe dazu auch meine Anmerkungen unter “Firewall”.

Näheres zu Microsoft Security Essentials, darunter auch Meinungen und Testergebnisse, habe ich in einen eigenen Beitrag ausgelagert.

Fazit

So ist man sicher: Windows 7 mit Standardeinstellungen bzw. mit den empfohlenen Einstellungen betreiben, dazu noch eine Firewall am Router und das kostenlose Microsoft Security Essentials 2.0 oder ein anderes gutes Antiviren-Programm installieren. Und vor allem: Die Brain.exe nicht vergessen – Den gesunden Hausverstand im Umgang mit dem Internet.

Windows Home Server 2011 Release Candidate verfügbar

Seit wenigen Tagen ist der Windows Home Server 2011 (vormals Codename “Vail”) als Release Candidate verfügbar.

image

Teilnehmer am Beta Programm können ihn bei Connect (vorerst nur auf Englisch) herunterladen:

2158.image_5F00_thumb_5F00_06F7B261[1]Einerseits ist die Enttäuschung darüber, dass Microsoft das Drive Extender Feature aus Home Server 2011 entfernt hatte noch immer sehr groß, andererseits gibt es dafür jetzt einen neuen “Add a new drive” wizard, der das Hinzufügen von Festplatten und das Verschieben und Spiegeln von Ordnern ähnlich einfach machen soll, und was mich betrifft wird die Enttäuschung über das Fehlen von Drive Extender schon fast durch die tollen neuen Streaming Features aufgewogen. Das Remote Web Feature unterstützt Live Transcoding,  sodas man von jedem Browser (mit Silverlight) aus live auf die Mediendateien zuhause zugreifen kann, also auch auf Videos und TV-Aufzeichnungen.
Aber noch spannender daran: Eine Windows Phone 7 App wird ebenfalls den Zugriff auf die Medien am Home Server ermöglichen. Somit kann ich immer und überall (solange ich Internet Zugang habe) auf meine Musiksammlung, meine Videos, Filme und TV-Aufzeichnungen am Home Server zugreifen. Zusätzlich kann ich am WP7 aufgenommene Bilder direkt auf den Home Server hochladen.

Näheres zum RC1 vorerst bei Paul Thurrot:
http://www.winsupersite.com/article/windows-server/Windows-SBS-2011-Essentials-and-Windows-Home-Server-2011-Release-Candidate-Preview.aspx

Und am Windows Home Server Blog:
http://windowsteamblog.com/windows/b/windowshomeserver/

CES 2011 Live

Meine (kurze) Zockerkarriere – Meine PC Spiele 1989 - 1998

  • 1988 Grand Prix Circuit (Accolade) *1
  • 1989 Indiana Jones and the Last Crusade  *2
  • 1989 Sim City
  • 1990 Sid Meier's Railroad Tycoon
  • 1992 The Secret of Monkey Island *2
  • 1992 Sim City 2000
  • 1993 Doom
  • 1993 Microsoft Flight Simulator 5.0
  • 1994 Transport Tycoon
  • 1995 Command & Conquer “Der Tiberiumkonflikt
  • 1996 Command & Conquer “Alarmstufe Rot”
  • 1996 Duke Nukem 3D
  • 1996 Quake
  • 1996 Master of Orion 2
  • 1997 Age of Empires
  • 1998 Monster Truck Madness 2
  • 1998 Commandos
  • 1999 Command & Conquer “Tiberian Sun”
  • 1999 Age of Empires 2
  • 2000 Midtown Madness 2


*1 – Am PC im Büro meiner Mutter
*2 – Am PC meines Cousins
*3 – In meiner Schule

Per Powershell Skript die Priorität von Prozessen verändern

Vor zwei Jahren habe ich ein WSH Skript vorgestellt, mit dem man die Priorität von Prozessen verändert.

Das Skript hat selbst in seiner Kurzform 18 Zeilen, wobei man es sicher noch kürzen könnte.

War ich früher ein großer Fan von WSH gilt meine Vorliebe heute Powershell und den wunderbaren Powershell Einzeilern die so manchem Admin das Leben erleichtern.

So läßt sich das ganze Skript in Powershell in einer Zeile zusammenfassen:

gps <ProcessName>| % { $_.PriorityClass = "High" }

Dabei ist gps die Kurzform von get-process und % die Kurzform von foreach.

Also man könnte es auch so schreiben:

Get-Process <ProcessName>| foreach { $_.PriorityClass = "High" }

Am Beispiel von Internet Explorer würde das also so aussehen:

gps iexplore | % { $_.PriorityClass = "High" }

Falls man sich die Prozess Priority Klassen nicht merken kann, einfach einen ungültigen Parameter angeben, und Powershell liefert in der Fehlermeldung die Liste der richtigen Parameter:

image

Mögliche Enumerationswerte sind "Normal, Idle, High, RealTime, BelowNormal, AboveNormal"

Jetzt bin auch ich im SSD Zeitalter angekommen…

Bigfoot-vs-SSD

Links meine Quantum Bigfoot 5.75” (14,6 cm breit) Platte aus den frühen 90ern – Kapazität 1.28GB – Gewicht: ca. 1KG(!)
Transfer Rate ca. 16,6MB/s bei 13ms durchschnittlicher Zugriffszeit (bis zu 30 ms).

Jetzt (rechts) die SSD F120 von Corsair mit 120GB Kapazität …Geschwindigkeit: Lesen 285MB/s, Schreiben 275MB/s
Größe 2,5” (70mm breit) – Gewicht: 90g !!!!! – Zugriffszeit 0,09ms Lesen und 0,7ms Schreiben

Einfach nur geil…

Festplatten mit rotierenden Scheiben werden jetzt alle in den Server verbannt – der ist für Massenstorage da, in meine PC’s kommen nur mehr SSDs…

Windows 7 ist das meistgenutzte Betriebssystem! Erstmals vor XP!

Am vergangenen Wochenende war es endlich so weit. Windows 7 hat in Österreich den Platz 1 unter den Betriebssystemen eingenommen. Auch in der Schweiz liegt Windows 7 bereits deutlich vor Windows XP.
In Deutschland wird es wohl nur mehr eine Frage von wenigen Tagen sein.

Windows 7 erstmals vor Windows XP

 

Quelle: Statcounter Globalstats

http://gs.statcounter.com/#os-AT-daily-20101113-20101114-bar

http://gs.statcounter.com/#os-CH-daily-20101113-20101114-bar

http://gs.statcounter.com/#os-DE-daily-20101113-20101114-bar

Apps und Funktionen für Windows Phone 7 im Vergleich mit dem iPhone

Mit Windows Phone 7 ist Microsoft ein großer Wurf gelungen und doch gibt es gerade für Umsteiger vom iPhone eine Menge Dinge, die sie anfangs schmerzlich missen werden. Dies ist eine sehr persönliche Sicht und bezieht sich vor allem auf meine Anforderungen als iPhone Switcher und bisheriger iPhone Power-User.
Dieser Beitrag ist “Work in Progress” und wird laufend aktualisiert. Neben Apps und (fehlenden) Funktionen führe ich in der dritten Tabelle noch eine Liste offensichtlicher Bugs, die natürlich auch hoffentlich bald mit Updates adressiert werden.
In vielen Bereichen ist das Windows Phone selbst wenige Tage nach Verkaufsstart schon gleichauf oder sogar besser. Auch diese Punkte sollen in der Liste aufgeführt sein.

APPS iPhone Windows Phone 7 Anmerkung
Office Mobile inklusive Daumen runter Daumen hoch  
Sharepoint Unterstützung Daumen runter Daumen hoch  
Notizen App mit Cloud Synchronisation inkl. (OneNote Mobile + Skydrive) Daumen runter Daumen hoch  
Adobe Reader Daumen hoch Daumen hoch  
Flash Player Daumen runter Daumen runter  
Vollwertige Offline-Navigationslösung (TomTom, Navigon, iGo) Daumen hoch Daumen runter Derzeit gibt es in Österreich mit dem WP7 gar keine Navigation, weder Offline noch Online. Für Online-Navigation muss man seine eigene Herkunft verleugnen und auf “Deutschland” umschalten.
Steuerung: Sonos Daumen hoch Daumen runter  
Steuerung: AirMouse Daumen hoch Daumen runter  
Parkschein (AT) Daumen hoch Daumen runter  
ÖBB Scotty (AT) Daumen hoch Daumen runter  
Musikstore (Amazon.de, iTunes oder Zune) (AT) Daumen hoch Daumen runter  
Audible (Hörbücher) Daumen hoch Daumen runter  
eBook Plattform (Kindle, iBooks…) Daumen hoch Daumen runter  
Remote Desktop Client Daumen hoch Daumen runter  
Messenger Daumen hoch Daumen hoch Messenger für Windows Phone 7 derzeit nur Third Party (Miyowa) – während der für iPhone direkt von Microsoft ist (und mehr kann) Ausserdem ist der Messenger von Miyowa langsam und instabil, und ermöglicht es nicht zugleich nach Gruppen zu sortieren und Kontakte, die offline sind, auszublenden.
Communicator Daumen hoch Daumen runter Communicator für iPhone derzeit nur als relativ teure Third Party App (iDialog) – für WP7 sicher nur eine Frage der Zeit
Telefonie: Skype Daumen hoch Daumen runter  
Telefonie: Voip/SIP Client (z.b. Bria) Daumen hoch Daumen runter  
eBay Daumen hoch Daumen hoch  
Youtube App Daumen hoch Daumen runter Also: Eigentlich gibt es eine Youtube App. Aber die leitet nur auf m.youtube.com weiter und gibt die Videos im Videoplayer wieder. Eine echte Youtube App wie im iPhone gibt es bis dato leider nicht. Wo man also auch hochladen kann, sich einloggen kann, bewerten kann und Playlists, Favoriten usw. aufrufen kann. Hoffe das kommt bald. Auch die Desktop Version von Youtube funktioniert nicht, da sie versucht, das Flash Plugin zu laden.
Facebook Daumen hoch Daumen hoch

iPhone App für Facebook zur Zeit noch besser:

  1. Benachrichtigt mich direkt am Startscreen
  2. Ist schneller
  3. Lässt mich Lieblingsseiten oder Kontakte als Icons ablegen
Shazaam / MusicID Daumen hoch Daumen hoch dzt. nur Shazaam auf WP7
Qype Daumen hoch Daumen runter  
Tweetdeck oder vergleichbarer Twitter Client Daumen hoch Daumen hoch Twitter Client direkt von Twitter ist für WP7 verfügbar; Tweetdeck noch nicht.
Linkedin Client Daumen hoch Daumen runter  
Xing Client Daumen hoch Daumen runter  
eWallet Daumen hoch Daumen runter  
Taschenlampe Daumen hoch Daumen hoch bei den HTC Geräten gibt es sogar eine Taschenlampe, die nicht den Bildschirm verwendet, sondern die Kamera-Blitz-LED (in 3 Helligkeitsstufen), was natürlich viel besser ist!
FlightTrack/Tripit Daumen hoch Daumen runter  
ÖAMTC Billig Tanken (AT) Daumen hoch Daumen runter  
Spiele: Mehrspielermodus bei UNO Daumen hoch Daumen runter  
Spiele: Angry Birds Daumen hoch Daumen runter  
Telefonie: Videotelefonie-Software Daumen hoch Daumen runter  
Mobile TV oder ähnliche Internet TV Anwendung Daumen hoch Verliebt Update: 23.10.: T-Mobile Austria bietet ab sofort eine Mobile TV App für WP7 an! Und diese funktioniert besser, schneller und stabiler als die App am iPhone! Auch die Bildqualität ist besser. Das ist ein sehr gutes Zeichen für die Windows Phone 7 Plattform, dass ein Anbieter eine solche App so schnell portiert!!!
Internetradio-Anwendung, Ö3 iRadio Daumen hoch Daumen runter  
SpeedTest.net App Daumen hoch Daumen runter Es gibt zwar eine App namens “Speed Tester” – diese ist aber unbrauchbar, da sie falsche Ergebnisse liefert, nur bis 2MBit geht und den Upload nicht misst.
Herold (AT) Daumen hoch Daumen runter  
film.at (AT) Daumen hoch Daumen runter  
Reisen: HRS.de (DACH) Daumen hoch Verliebt Update: 25.10.: Das geht ja dahin, schon wieder eine App von der Liste die für Windows Phone 7 erschienen ist
Fernsehprogramm z.B. TVSpielfilm Daumen hoch Daumen runter  
Augmented Reality Apps wie Peaks, Layar, Star Chart, Wikitude Daumen hoch ?  
Fotografie: Flickr Daumen hoch Daumen hoch  
Fotografie: iSynth Daumen hoch    
Fotografie: Seadragon Daumen hoch    
Fotografie: Photoshop Mobile      
Fotografie: Pro HDR Daumen hoch    
Panoramio Daumen hoch    
Wecker: Sleep Cycle Daumen hoch Daumen runter  
Wecker: Night Stand Daumen hoch Daumen runter  
Gesundheit: WiScale (für Withings Waagen) Daumen hoch    
Gesundheit: Kalorienzähler Daumen hoch    
Nachrichten: Kurier, NYTimes,… Daumen hoch    
Spielerei: Eieruhr Daumen hoch    
Restaurants: Urbanspoon Daumen hoch Daumen runter  
Jamie Oliver 20 Minute Meals oder andere multimediale Kochbücher Daumen hoch    
Fahrtenbuch App (wie z.B. Driverslogpro) Daumen hoch Daumen runter  
Offroad Navigation: MotionX GPS, Trails, Altimeter EU etc. Daumen hoch Daumen runter  
Fring, Nimbuzz Apps (Skype Alternativen) Daumen hoch Daumen runter  
The Weather Channel Daumen hoch Daumen hoch  
Oanda Currency Converter Daumen hoch Nach oben zeigen Es gibt durchaus schon Alternativen für WP7, z.B. von HTC
Units oder Alternativen Daumen hoch Nach oben zeigen Es gibt ähnliche Apps sowohl von Microsoft als auch von HTC!
iTranslate oder Alternativen Daumen hoch Nach oben zeigen Es gibt eine Alternative von Microsoft – die “Übersetzer” App – die kann zwar nicht so viele Sprachen, dafür ist sie aber kostenlos
Toilletten-Finder-Apps Daumen hoch Daumen runter Wird man wohl eine Zeit lang auch ohne auskommen, im Urlaub oft ganz praktisch. Wird sicher bald auch für WP7 kommen
Musik: Cleartune oder vergleichbare App Daumen hoch Daumen runter  

Funktionen iPhone Windows Phone 7 Anmerkung
Foto Funktion, geeignet für Schnappschüsse, inkl. Blitz Daumen runter Daumen hoch Die Foto Funktion am iOS4 mit iPhone 3GS ist leider ziemlich unbrauchbar, da alles viel zu lange dauert, vom Starten der Anwendung, über das Fokussieren bis zum Schuss des Bildes und Hochladen. Am WP7 geht das alles mit nur zwei mal Tasten drücken, auch bei gesperrtem Gerät und dauert höchstens 1-2 Sekunden.
Tethering oder irgendeine andere Form der Internet-Freigabe Daumen hoch Daumen runter Das iPhone muss ich nur bei aktiviertem Tethering anstecken, und mein Laptop ist sofort online. Das WP7 lässt leider bisher jede solche Funktion vermissen, egal ob tethering, virtueller WLAN Access Point oder Modem.
Auch das ein Rückschritt von WP 6.5.
Suche mit einer ordentlichen Suchmaschine – Bing USA oder Google – Bing in Europa bringt leider völlig unbrauchbare Suchergebnisse, da es noch die alte Live Search Engine verwendet Daumen hoch Daumen runter  
Unterhaltungsansicht im Mail Programm
Ich sage ja nicht, dass Microsoft alles vom iPhone kopieren soll, aber diese Funktion wurde erstmals in Outlook 2010 eingeführt, wieso sie in Windows Phone 7 fehlt, ist mir schleierhaft
Daumen hoch Daumen runter  
Wochenansicht im Kalender Daumen runter Daumen runter WP7: Die Tagesansicht zeigt zu wenig, die Monatsansicht zeigt zuviel (und ist nicht lesbar) – ohne Wochenansicht ist der Kalender ziemlich unbrauchbar. Das gilt allerdings auch für das iPhone. Bei der Auflösung müsste eine vernünftige 5-Tagesansicht möglich sein, evtl. auch mit Zoom-Funktion oder Panoramafunktion (seitlich scrollbar)
Erweiterbarkeit des Speichers – wie soll ich mit 8GB Speicher auskommen? Ich habe ein wenig Musik und kaum Apps aufgespielt, und mit 2 Exchange Servern synchronisiert, und es sind schon 5Gb belegt. Kommen jetzt noch ein paar Fotos und Videos dazu und vielleicht irgendwann eine Offline-Navi-App, ist der Speicher voll. Daumen runter Daumen runter Der Speicher des iPhone ist zwar auch nicht erweiterbar, allerdings kann man die Geräte schon von Vornherein mit 16GB oder 32GB kaufen.
HTML5, Flash, Silverlight Daumen runter Daumen runter  
Kamera vorne und hinten Nach oben zeigen Nach oben zeigen HTC 7 Trophy: Nein.
andere WP7 Phones- ???
iPhone <=3GS: Nein.
iPhone >=4: Ja.
Screenshots machen Daumen hoch Daumen runter Das ist echt ärgerlich, dass man mit WP7 keine Screenshots machen kann, so könnte man diese Dinge viel besser dokumentieren, über Apps bloggen, Screenshots mit anderen teilen.
Copy & Paste Daumen hoch Daumen runter  
Multitasking Daumen hoch Daumen runter Multitasking im iPhone funktionirt mittlerweile so gut, dass ich z.b. meine Voip Anwendung (Bria) im Hintergrund laufen lassen kann, und jederzeit Anrufe auf meiner Voip Nummer entgegennehmen kann. außerdem so Dinge wie gleichzeitig navigieren und andere Sachen tun (Mails, Kalender, telefonieren, Musik/Hörbücher hören etc.)
Anordnung von Apps in Gruppen Daumen hoch Daumen runter  
Möglichkeit Office Dokumente direkt am Skydrive zu bearbeiten Daumen runter Daumen runter  
Eigene Klingeltöne Daumen hoch Daumen runter Man braucht zwar soweit ich weiß am iPhone zum Erstellen eigener Klingeltöne auch ein spezielles Programm (dass man am PC installiert) – aber es ist ohne Jailbreak möglich.
Komplettsicherung des Phones (bei Hardwaretausch, Verlust etc. lässt sich das Gerät wiederherstellen Daumen hoch Daumen runter  
Möglichkeit Apps innerhalb der Familie auf mehreren Geräten zu teilen (legal) Daumen hoch   Wenn auch nicht sehr bekannt, so ist das ein wichtiger Vorteil beim iPhone. So muss ich z.B. eine teure Navi App nicht zweimal kaufen, sondern kann sie am eigenen iPhone und am iPhone meiner Frau installieren. (Bis zu 5 Geräte)
Kfz-Halterungen und sonstige Docks Daumen hoch Daumen runter Wenngleich sicher bald die ersten Zubehörteile herauskommen, z.B. von Brodit, ist das natürlich schwieriger, wenn es so viele verschiedene Geräte gibt. Das HTC 7 Trophy hat z.B. den micro USB Stecker seitlich – Wie will man so eine ordentliche KFZ Halterung anbieten? Jeder Pocket PC jedes Windows Phone 5.x, 6.x, dass ich bisher hatte, sowie natürlich das iPhone, hatten den Stecker unten, sodass man das Gerät leicht in eine KFZ oder Schreibtischhalterung stecken konnte.
Suche von Mails am Server.
Daumen hoch Daumen runter Alte Windows Mobile Versionen konnten das schon längst, das iPhone kann es auch. WP7 leider noch nicht. Man kann leider nur Mails suchen, die synchronisiert sind, nicht welche die noch am (Exchange)Server liegen.

Bugs
Anmerkung
HTC 7 Trophy: Darstellungsfehler 1  
HTC 7 Trophy: Darstellungsfehler 2  
HTC 7 Trophy: Darstellungsfehler 3  
HTC 7 Trophy: Designfehler: Die Hardwaretasten sind viel zu empfindlich, sodass man ständig unabsichtlich mit der Handinnenseite den Such-Button drückt. Und das passiert nicht mur mir !!!  
HTC 7 Trophy: Verbinden mit WLAN bei schwachem Akku führt zu einem Absturz des Geräts (reproduzierbar)  
OneNote Mobile lässt sich nicht mehr synchronisieren  
IE friert ein. Leider habe ich keinen weg gefunden ihn “abzuschießen” – daher Neustart des Geräts erforderlich  
Die ersten Updates von Anwendungen stehen im Marketplace bereit. Leider liefert das WP7 aber nur die Fehlermeldung c00cee2b  
Über das Bluetooth Stereo Profil lässt sich Ton zum Autoradio senden. Beim iPhone funktioniert das mit jeglichem Ton (z.B. in Apps, Ton von Videos, Youtube etc.) -  in WP7 lasst sich scheinbar nur Musik streamen, der Ton z.B. eines Youtube Videos lässt sich nicht über A2DP zum Autoradio senden. Besonders ärgerlich, denn das ging mit Windows Phone 6.5 Geräten einwandfrei.
Anwendungen über 20MB können angeblich nur über WLAN synchronisiert werden, nicht direkt über die Zune Software. (Über Mobilfunk sowieso nicht)  
Absturz diverser Anwendungen, darunter auch Standardanwendungen wie IE, Zune.  

Schreibt mir Kommentare, welche Funktionen/Apps ihr vermisst, oder aber schon entdeckt habt, und ich werde den Beitrag entsprechend updaten.

Update 1: 23.10.2010
T-Mobile Austria bietet ab sofort eine Mobile TV App für WP7 an! Und diese funktioniert besser, schneller und stabiler als die App am iPhone! Auch die Bildqualität ist besser. Das ist ein sehr gutes Zeichen für die Windows Phone 7 Plattform, dass ein Anbieter eine solche App so schnell portiert!!!

“WPIP Index”

Basierend auf dieser Liste und einer eigenen Gewichtung im Hintergrund habe ich den Windows Phone – iPhone Comparison Index entwickelt. Dieser beginnt mit dem Launch von Windows Phone 7 am 21.10. bei 0 und geht bis 100, wobei 100 bedeutet, dass alle Probleme, fehlenden Apps, Bugs usw. aus der obigen Liste gelöst sind.
Hier der aktuelle Index:

image

image
Die Punkte sind umso höher, je weniger fehlende Apps, fehlende Funktionen und Bugs es gibt.
Wenn alle Punkte auf meiner Liste gelöst sind ist der Punktestand 100 erreicht.

OneNote Mobile Windows Phone 7: Synchronisieren nicht möglich, Löschen nicht möglich, Fehlercode 80070002

Also Windows Phone 7 hat ja viele tolle Seiten und so manches was sich (vorsichtig gesagt) noch bald mal bessern sollte.

Bei Office Mobile auf Windows Phone 7 habe ich es geschafft in eine Situation zu kommen, wo ich weder vor noch zurück kann.

Ich habe auf OneNote Mobile ein Notizbuch erstellt und die Synchronisierung mit Skydrive aktiviert. Für mich als OneNote-Anwender völlig normal, habe ich sofort Abschnitte angelegt und den Abschnitt “Nicht abgelegte Notizen” am Server gelöscht.

Ab jetzt klappte die Synchronisierung nicht mehr:

Fehler
Ein Fehler ist aufgetreten, und der Vorgang
konnte nicht abgeschlossen werden.
Versuchen Sie es erneut.
Fehlercode: 80070002

Foto 1Foto 3

In diesem Artikel findet man auch einen Hinweis darauf, dass man beim Notizbuch nichts umbenennen sollte:
”Damit das Notizbuch richtig mit Windows Live SkyDrive synchronisiert werden kann, sollten Sie den Standardnamen Persönlich (Web) nicht ändern und auch den Abschnitt Nicht abgelegte Notizen im Notizbuch nicht umbenennen.”
http://www.microsoft.com/windowsphone/de-de/howto/wp7/office/use-office-onenote-mobile.aspx
Diesen Hinweis habe ich erst gelesen, als es schon zu spät war Zwinkerndes Smiley

Egal was ich versuche: Am SkyDrive löschen, Notizbuch und Abschnitte wieder umbenennen zu “Nicht abgelegte Notizen” -  es lässt kann nicht synchronisieren, wobei ich hier auch noch andere Fehlermeldungen bekommen habe, wie Fehlercode e0000b9a und e4020008.

Nun gut, dann halt das Notizbuch am Gerät löschen, und von vorne anfangen.
Falsch gedacht. Geht nicht:

Fehlermeldung:

Löschen nicht möglich.
Dieses Notizbuch enthält einen Abschnitt für Standardnotizen. Wenn Sie das Notizbuch löschen möchten, tippen und halten Sie einen Abschnitt in einem anderen Notizbuch gedrückt, um diesen als Standard festzulegen. Versuchen Sie dann erneut, dieses Notizbuch zu löschen.

Foto 4

Ja – netter Vorschlag, nur wie soll ich einen Abschnitt in einem anderen Notizbuch gedrückt halten wenn ich kein anderes Notizbuch habe. Eine Funktion, um ein neues Notizbuch zu erstellen, konnte ich nach langer Suche nicht finden, und am SkyDrive kann ich zwar ein neues Notizbuch anlegen, nur klappt ja dies Synchronisierung mit SkyDrive nicht.

Muss ich wirklich mein ganzes Windows Phone 7 zurücksetzen und neu einrichten, um dieses blöde Problem zu lösen?

Tastenkombinationen in Windows 7

In Windows 7 gibt es eine Menge Tastenkombinationen.

Meine Lieblinge sind

  • “[Windows Taste] + [+]” bzw. “[Windows] + [-]” für Zoom.
  • “[Windows Taste] + [1…9]” für das Starten des n-ten Programms auf der Taskleiste
  • “[Windows Taste] + [Pfeil rechts]” oder “[Windows Taste] + [Pfeil links]”  für das Anordnen der Fenster nach links und rechts
  • “[Windows Taste] + [Pfeil oben]” oder “[Windows Taste] + [Pfeil unten]”  für das Anordnen der Fenster nach oben (maximieren), Normalposition unten (minimieren)
  • “[Windows Taste] + [P]” für die Umschaltung der Bildschirmausgabe (für’s Präsentieren am Beamer sehr praktisch!)
    image
  • “[Windows Taste] + [Shift] + [Pfeil links]” und “[Windows Taste] + [Shift] + [Pfeil rechts]” um das aktuelle Fenster in einem Mutlimonitoring System von einem Bildschirm zum nächsten zu bewegen.
  • “[Windows] + [Leertaste]” für Aero Peek

Natürlich verwende ich auch viele Tastenkombinationen, die mit Windows Vista oder schon früher eingeführt wurden wie “[Windows] + [Tab]” für Flip 3d (oder das gute alte “[Alt] + [Tab]”) oder “[Windows] + [x]”

Hier noch ein paar weitere coole neue Tastenkombinationen
http://www.technospot.net/blogs/14-new-windows-7-keyboard-shortcuts/

Und hier die vollständige Liste aller Tastenkombinationen von Microsoft:
http://windows.microsoft.com/de-AT/windows7/Keyboard-shortcuts

Was war deine erste Windows Version?

Erstaunliches Ergebnis bei der Umfrage auf Facebook- “Welche war deine erste Windows Version?”
Fast 43% antworteten: Windows 3.1/Windows 3.11
Windows_3_11_workspace

Das Ergebnis ist besonders interessant, wenn man bedenkt, dass 33% unserer Fans unter 18 Jahre alt sind sind,
53% unter 25, und 75% unter 35. Und Windows 3.1x ist 17 Jahre alt Zwinkerndes Smiley

image

image

Ich selbst gehöre übrigens auch zu der Gruppe, die mit Windows 3.1 (bzw. 3.11 für Workgroups auf meinem ersten “eigenen” Computer) begonnen hat! Seitdem keine einzige Version ausgelassen!

Exchange Server 2007–Interne Server Festlegen

Bei Spam Filtering in Exchange 2007 ist das Festlegen bestimmter Server als “interne” Server wichtig für die richtige Funktionsweise des Connection Filtering Agents.
image

Wenn man nur eine reine Exchange Organisation hat, braucht man sich nicht weiter darum kümmern, da die Anti Spam Konfiguration alle Edge Server betrifft und damit alle eingehenden Nachrichten abdeckt. Hat man aber Nicht-Exchange Server, in meinem Fall einen Sendmail Server auf Windows und einen Postfix Server auf Linux welche Mail (ungefiltert) an die Exchange Organisation weiterleiten – sei es auch nur für einen einzelnen User, muss man diese Server – egal ob sie physisch im eigenen Netz sind, oder bei einem Provider oder Partner oder in einer Filiale stehen, als „Internal SMTP Servers“ definieren, da sie sonst von einem Filter, den wir später näher betrachten werden, nämlich dem Sender Reputation Filter auf die Blocklist gesetzt werden, weil sie ja in großen Mengen Spam in‘s Unternehmen bringen.

Sie auf die Whitelist zu setzen wäre auch der falsche Ansatz, da dann alle Nachrichten völlig ungefiltert angenommen werden.

Der einzig richtige Weg ist daher in der Powershell den Befehl:
Set-TransportConfig -InternalSMTPServers {IP}
auszuführen.

Wichtig ist, zu verstehen, dass der Connection Filter, der der erste in der Reihenfolge der Exchange Spam Filter ist, immer den letzten Nicht-Internen Server überprüft. Würden wir also unsere „Weiterleitungs-Server“ nicht mittels Set-TransportConfig als interne Server definieren, würden sie als externe Server vom Connection Filter behandelt werden.

FALSCH (ohne “InternalSMTPServers”) RICHTIG (mit “InteralSMTPServers”)
Hop1: Server des Absenders 
Hop2: Weiterleitender Server <-- Diese IP wird geprüft
Hop3: Eigener Exchange Server
Hop1: Server des Absenders <-- Diese IP wird geprüft
Hop2: Weiterleitender Server
Hop3: Eigener Exchange Server

Durch diese Konfiguration ergibt sich aber noch etwas weiteres, das man beachten muss: Dadurch dass der „Weiterleitungs-Server“ jetzt ein interner Server ist, kann es sein, dass der Server davor im Mail Header „RECEIVED FROM:“ als erster „fremder Server“ behandelt wird. Wenn dieser aber das Mail Programm des Absenders ist, liegt er möglicherweise auf einer dynamischen IP – daher ist es wichtig, keine DNSBL Listen zu verwenden, die alle dynamischen IP‘s sperren – das ist ohnedies etwas, was eigentlich gegen alle Regeln des SMTP Protokoll verstößt. Denn wenngleich Spam oft von dynamischen Adressen kommt, bedeutet das noch lange nicht, dass das sicher Spam ist, außerdem darf man sehr wohl auch auf dynamischen Adressen Server betreiben. – Gerade in Amerika ist das auch von den Providern fast immer erlaubt.

Facebook Fanpage Windows (deutsch)

Seit einiger Zeit betreibe ich im Auftrag von Microsoft die Fanpage “Windows (deutsch)” -

Würde mich freuen, wenn ihr auch ein Fan werdet:

Anzahl der Tabellen in einer Arbeitsmappe – Excel 2010 / Excel 2007

Heute wurde ich nach der Anzahl der Tabellen in einer Arbeitsmappe in Excel gefragt.
Diese sind nicht limitiert, bzw. nur durch den verfügbaren Speicher limitiert.

Siehe:
Excel 2010: Excel Specifications and Limits
Excel 2007: Excel Specifications and Limits

Windows Home Server “Vail” to be called “Windows Home Server 2011”?

It seems that Microsoft’s Windows Home Server Code Name “Vail”, expected to release around the end of the year, has got a final name: “Windows Home Server 2011” according to a Technet page that I found:

image

Source: http://technet.microsoft.com/en-us/library/w32tm(WS.10).aspx

The current Beta Version of Windows Home Server Code Name “Vail” is available for download from Microsoft Connect: http://connect.microsoft.com/windowshomeserver
Current Milestone: “Public Preview Refresh”.

Facebook

Letzte Tweets

Twitter Mai 26, 23:39
Gelbe Engel! Danke!

Twitter Mai 18, 21:34
Finland was terrible. #Eurovision

Twitter Mai 17, 12:49
just blogged Ist das Surface Pro teuer? – Ein Fact-Check: Gestern wurde angekündigt, dass das Surface Pro in D... http://t.co/PhW7qzhkUq

Folge mir auf Twitter!

Über den Autor

MCTS

Christian Haberl Christian Haberl ist seit mehr als 10 Jahren als EDV Berater, Vortragender und Trainer tätig. Er kann sich nicht für ein Spezialgebiet entscheiden, drum heißt dieser Blog auch "Kraut & Rüben Blog" - Unter seine Interessen fallen Web-Entwicklung auf ASP.NET Basis, Information Worker & Productivity Technologien (Windows, Office), Server (Windows Server, Small Business, Virtualisierung, Exchange), Scripting, Spam Filtering/Security und Digital Home. Christian Haberl ist auch einer der führenden Produktspezialisten für Windows Media Center und Windows Home Server und ist Direktor des ClubDigitalHome.
Im Jahr 2008 hat Christian Haberl über 200 Vorträge und Schulungen durchgeführt.
Im Frühjahr 2009 wurde Christian Haberl von Microsoft Österreich zum "Influencer" ernannt, weiters wurde er Microsoft Certified Technology Specialist / Microsoft Certified Connected Home Integrator sowie Microsoft Certified Consumer Sales Specialist.

Month List

Netzwerk Management

Bandwidth

RecentComments

Comment RSS