Qualitätsjournalismus

Gastartikel von Georg Binder, selbständiger IT Dienstleiter, Trainer und Vortragender sowie Autor von WindowsBlog.at.

Nachdem ich am WindowsBlog.at eh vor kurzem wieder über die unterschiedliche Qualität der Fachpresse hergezogen bin, widme ich diesen Artikel mal Christians Kraut und Rüben und hoffe im Gegenzug auf einen Gastartikel bezüglich Media Center am WindowsBlog. Immerhin ist Christian der Media Center Guy :)

Wie reißerisch darf es denn sein?

Was geht in den Köpfen der Redaktion wohl vor? Nix genaues weiß man nicht, aber zumindest einen kleinen Einblick darf man sich ausdenken. Gestern habe ich zum selben Artikel vier (!) verschiedene Versionen der Überschrift per RSS Feed bekommen. Offenbar war man nicht zufrieden mit “der Schärfe”, immerhin gilt ja: je reißerischer, desto mehr Klicks.

Ungeachtet der Artikelveröffentlichungszeit (14:08) handelt es sich immer um den selben Artikel. Das Redaktionsgespräch ist natürlich frei erfunden.

Redakteur 1: He Microsoft und Yahoo machen da was mit der Suche gemeinsam.
Redakteur 2: Ok, schreib einen Artikel.
Ergebnis:

Redakteur 1: So ok?
Redakteur 2: Nö, das muss mehr Pfeffer haben, das klingt zu friedlich. Microsoft einigt sich doch nicht mit wem, die müssen kämpfen! Können wir da nicht irgendwie was mit Killer-Suche oder schreiben? Oder zumindest GEGEN irgendwas.
Ergebnis:

Redakteur 1: Besser so?
Redakteur 2: Jo… weiß nicht, lass uns noch den Namen verunglimpfen, was haben wir da so. Yasoft? Ne,.. besser Microhoo.
Ergebnis:

Redakteur 1: Jetzt aber.
Redakteur 2: Lass uns noch was witziges einbauen,… irgendwas. Vielleicht geht uns ein Licht auf. Nein, es macht Bing. Muhahahaha.
Ergebnis:

Hier übrigens die derzeit aktuelle Version, das “Microhoo” ist wieder verschwunden, war irgendwem dann doch zu blöd.

Zum Artikel: Und es hat Bing gemacht - Microsoft und Yahoo Online-Partner

Nun ja, es darf gehofft werden, dass sich die Redaktionen ebenso Gewissenhaft um den Inhalt kümmern, wie um die Schlagzeile. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ein weiteres recht witziges Detail ist in diesem Artikel zu finden:

Hier steht zu lesen:

Quelle: Freie Browserwahl soll auch für Windows XP und Vista kommen

Nun, die Details, die NACH UND NACH bekannt werden, wären (dem Standard) schon Tage früher bekannt gewesen, wenn man nicht dauernd von ZDNet abschreibt, sondern sich die Mühe macht, vielleicht doch die Originalquellen zu lesen. Hab ich auch geschafft, und diese (im Gegensatz zum Standard) auch verlinkt, allerdings schon am 25. Juli, siehe: EU & Microsoft: Browserfrage geklärt?

Geografische Einschränkungen bei Amazon.de mp3-Download

Endlich DRM-freie Musik auf Amazon.de. Wow! Nachdem ich nun wegen meiner schlechten Erfahrungen mit DRM jahrelang keine Musik gekauft habe, meinen Musik-Konsum auf gelegentlich eine CD oder Musik-DVD, (Internet-)Radio und meine bestehende MP3 Sammlung beschränkt habe, habe ich nur auf den Zeitpunkt gewartet bis Amazon.de oder irgendein anderer großer Anbieter (mit einer großen Musikauswahl) endlich DRM freie Musik in guter Qualität als Download anbietet.

“Es ist soweit!”, habe ich mir gedacht und wollte bei diesem Angebot von Amazon.de gleich zuschlagen:

image

Als immer eingeloggter, seit 10 Jahren Amazon “Stammkunde” schnell auf 1-Click kaufen geklickt und dann das hier…

image

 

Ich ärgere mich über diesen Mist so unbeschreiblich, dass ich laut schreien möchte. Zeit dass die EU da mal endlich mal was regelt. Das ist so eine Frechheit, dass ich als Österreicher Produkte nicht kaufen kann, die ein Deutscher schon kaufen kann. Mir kommt echt so das *#$% dass ich in diesem Blog-Beitrag fast meine gute Kinderstube vergessen möchte…

Dieser Mist führt dazu dass immer noch viele illegal herunterladen – weil man sie als Kunden, die bereit sind für ein Produkt zu bezahlen – am Kauf hindert!

EDIT: Ganz ähnlich argumentiert auch dieser Blogger:
http://blog.datenschmutz.net/2009-04/amazon-bietet-drm-freie-mp3s-an/

Benzinpreis auf einem historischen Tiefstand

Schon 2003 hatte ich einmal einen kleinen Streit mit einer Bekannten über den ach so furchtbar hohen Spritpreis. Ich versuchte ihr zu erklären dass die Benzinpreise in Relation zur Kaufkraft seit Ende der Ölkrise relativ stabil waren - 17 Jahre lang gab es nur kleine Schwankungen, und gerade 2003 war in einer Talsohle.

Heute hörte ich wieder, wie schrecklich nicht der Benzinpreis sei und man sich das Autofahren bald nicht mehr wird leisten können. Heute wieder. Ich antwortete meinem Gegenüber ob er nicht wisse, wie extrem der Benzinpreis in den letzten Tagen und Wochen gefallen war. "Ja aber historisch gesehen ist er immer noch extrem hoch...", meinte mein Gegenüber sinngemäß.

Ich schreibe diesen Beitrag nicht nur, um dem Namen meines Blogs ("Kraut und Rüben") etwas mehr gerecht zu werden, sondern auch um den Gegenbeweis anzutreten.
Und dass das ganze eine nette Excel Spielerei ist schafft doch noch einen kleinen EDV Bezug...

Während es natürlich stimmt, dass noch vor einem halben Jahr mit Durchschnittspreisen bis zu EUR 1,334 für Normalbenzin sowohl der Realpreis auf einem All-Time-High war, als auch der inflationsbereinigte Preis, ist jetzt das Gegenteil der Fall. Inflationsbereinigt gibt es heute in Österreich ein All-Time-Low beim Benzinpreis. Seit Beginn des mir vorliegenden Zahlenmaterials (1970) gab es Treibstoff relativ zum Verbraucherpreisindex nicht mehr so günstig. Und selbst beim Realpreis sind wir auf einem 9-Jahrestief.

Benzinpreis in Österreich Normalbenzin in EURO - inflationsbereinigt
Benzinpreis in Österreich Normalbenzin in EURO - inflationsbereinigt
Quelle Benzinpreise: ÖAMTC, Quelle Verbraucherpreisindex: Statistik Austria, VPI '66

Benzinpreise in Österreich real und inflationsbereinigt im Vergleich. 
Benzinpreise in Österreich real und inflationsbereinigt im Vergleich.

Beim Realpreis haben wir mit dem heutigen (18.12.2008) Sprit-Bestpreis ein 9-Jahres-Tief!

Und was will ich damit sagen? Gar nichts, nur dass ich recht hatte...
Nicht raunzen!

Facebook

Letzte Tweets

Twitter Mai 26, 23:39
Gelbe Engel! Danke!

Twitter Mai 18, 21:34
Finland was terrible. #Eurovision

Twitter Mai 17, 12:49
just blogged Ist das Surface Pro teuer? – Ein Fact-Check: Gestern wurde angekündigt, dass das Surface Pro in D... http://t.co/PhW7qzhkUq

Folge mir auf Twitter!

Über den Autor

MCTS

Christian Haberl Christian Haberl ist seit mehr als 10 Jahren als EDV Berater, Vortragender und Trainer tätig. Er kann sich nicht für ein Spezialgebiet entscheiden, drum heißt dieser Blog auch "Kraut & Rüben Blog" - Unter seine Interessen fallen Web-Entwicklung auf ASP.NET Basis, Information Worker & Productivity Technologien (Windows, Office), Server (Windows Server, Small Business, Virtualisierung, Exchange), Scripting, Spam Filtering/Security und Digital Home. Christian Haberl ist auch einer der führenden Produktspezialisten für Windows Media Center und Windows Home Server und ist Direktor des ClubDigitalHome.
Im Jahr 2008 hat Christian Haberl über 200 Vorträge und Schulungen durchgeführt.
Im Frühjahr 2009 wurde Christian Haberl von Microsoft Österreich zum "Influencer" ernannt, weiters wurde er Microsoft Certified Technology Specialist / Microsoft Certified Connected Home Integrator sowie Microsoft Certified Consumer Sales Specialist.

Month List

Netzwerk Management

Bandwidth

RecentComments

Comment RSS