Office Bug #5 – Dateispeicherort – Kein “Durchsuchen Button” in Excel

Ein Kunde wies mich darauf hin, dass es diesen Bug offenbar schon seit Generationen von Office Anwendungen gibt – Während im Optionen Dialog von Word neben dem Pfad bei “Dateispeicherort für AutoWiederherstellen” und “Standardspeicherort” ein “Durchsuchen…” Knopf ist, mit dem man bequem den Pfad auswählen kann, fehlt dieser Button in genau dem gleichen Dialog in Excel. Kann ja wohl kaum Absicht sein.
 image

Ist übrigens in der Technical Preview von Office 2010 noch immer drin, dieser Bug...

Office Bug #4 - Rechtschreibkontrolle vs. Signaturen

 Wer unterschiedliche E-Mail Signaturen hat, schätzt das Outlook Feature, dass es ermöglicht, durch Rechtsklick auf eine Signatur diese zu wechseln. Leider bekommt man aber in Outlook 2007 öfters auch Signaturen vorgeschlagen, wenn man eigentlich ein von der Rechtschreibkontrolle rot unterwelltes Wort korrigieren möchte. Scheinbar ist Outlook nicht im Stande korrekt zu erkennen wo die E-Mail Signatur beginnt.
image












Office Bug #3 - "Filtern und Löschen"

Ein Office 2007 Bug, auf den mich ein Kunde kürzlich hingewiesen hatte, betrifft Excel 2007.
Kurzversion: Setzt man einen Filter, filtert dann eine Zeile weg, löscht Zeilen vor- und nach dieser ausgeblendeten Zeile, wird auch die ausgeblendete Zeile dazwischen fälschlicherweise gelöscht.
Workaround: Statt der Funktion Filtern, den gesamten Bereich "als Tabelle formatieren" - dann kann man auch filtern, hat noch ein paar Vorteile mehr (automatische Formatierung, Ergebniszeile, alternierende Zeilen, Formelübernahme usw.) und das Problem tritt nicht auf.
Trotzdem - wie auch mein Kunde richtig angemerkt hat - die Funktion "als Tabelle formatieren" ist nicht immer wirklich praktikabel, vor allem bei riesigen Datenbankexports, außerdem sollte das auch beim normalen Filter nicht auftreten, weshalb ich hier von einem Bug ausgehe.

Hier kurz eine Anleitung um den Fehler zu rekonstruieren und auch für das Workaround:

 

Erste Zeile markieren, "Filtern" im Reiter "Daten" unter "Sortieren und Filtern" anklicken.

Nun erscheinen in der ersten Zeilen jeweils Dropdownmenüs, mit denen ich z.B. die Zeile12 ausfiltern kann:

Lösche ich nun 'Zeile11' und 'Zeile13' sollte eigentlich die 'Zeile12', die ausgeblendet war, noch da sein.

Ist sie aber nicht:
 

Es wurden nicht nur die markierten Zeilen 11 und 13, sondern auch die ausgeblendete(gefilterte) Zeile 12 gelöscht.

 

Workaround: Um dieses Verhalten zu Umgehen, sollte man immer die Funktion "Als Tabelle formatieren" im Reiter 'Start', unter 'Formatvorlagen' anwenden.

Diese Funktion bietet neben der Filterung auch zusätzliche Möglichkeiten (wie oben erwähnt) - und vor allem umgeht sie dieses Verhalten.

Wie man sieht, wurden jetzt nur die markierten Zeilen 11 und 13 gelöscht, 12 ist nach wie vor da.

Office Bug #2 - "Schriftgrad" statt "Größe"

Ein Übersetzungsfehler in der deutschen Version von Word 2007 führt dazu, dass im Reiter "Bildtools" / "Format" die Funktionsleiste "Schriftgrad" zu finden ist. Mit Schriften hat diese aber rein gar nichts zu tun, in Wirklichkeit handelt es sich um die Bildgröße. Hier wurde das englische Wort "Size" falsch mit "Schriftgrad" übersetzt.

Capture image

Wenn sich Size auf die Schriftart bezieht, wäre die Übersetzung natürlich richtig, aber nicht im Bezug auf Grafiken.

Office Bug #1 - Outlook Kalender

Die sehr praktische Funktion in Outlook 2007 mehrere Kalender nebeneinander anzuzeigen hat mitunter Darstellungsfehler - so wurde mir heute der Kalender meiner Frau (rechts) um eine halbe Stunde versetzt dargestellt. Sobald ich im Kalender scrollte, war der Fehler weg.  Gott sei Dank konnte ich davor noch einen Screenshot machen. Reproduzieren kann ich den Fehler aber leider nicht.

bug-office

Facebook

Letzte Tweets

Twitter Mai 26, 23:39
Gelbe Engel! Danke!

Twitter Mai 18, 21:34
Finland was terrible. #Eurovision

Twitter Mai 17, 12:49
just blogged Ist das Surface Pro teuer? – Ein Fact-Check: Gestern wurde angekündigt, dass das Surface Pro in D... http://t.co/PhW7qzhkUq

Folge mir auf Twitter!

Über den Autor

MCTS

Christian Haberl Christian Haberl ist seit mehr als 10 Jahren als EDV Berater, Vortragender und Trainer tätig. Er kann sich nicht für ein Spezialgebiet entscheiden, drum heißt dieser Blog auch "Kraut & Rüben Blog" - Unter seine Interessen fallen Web-Entwicklung auf ASP.NET Basis, Information Worker & Productivity Technologien (Windows, Office), Server (Windows Server, Small Business, Virtualisierung, Exchange), Scripting, Spam Filtering/Security und Digital Home. Christian Haberl ist auch einer der führenden Produktspezialisten für Windows Media Center und Windows Home Server und ist Direktor des ClubDigitalHome.
Im Jahr 2008 hat Christian Haberl über 200 Vorträge und Schulungen durchgeführt.
Im Frühjahr 2009 wurde Christian Haberl von Microsoft Österreich zum "Influencer" ernannt, weiters wurde er Microsoft Certified Technology Specialist / Microsoft Certified Connected Home Integrator sowie Microsoft Certified Consumer Sales Specialist.

Month List

Netzwerk Management

Bandwidth

RecentComments

Comment RSS