Übersicht HDTV Sender

Programm Satellit Frequenz Polarisation Symbolrate Fehlerschutz
ORF1 HD Astra 19,2° Ost 11303 MHz Horizontal 22000 FEC 2/3
ORF2 HD          
ServusTV HD          
Das Erste HD Astra 19,2° Ost 11362 MHz Horizontal 22000 FEC 2/3
ZDF HD          
ARTE HD          
EinsFestival Astra 19,2° Ost 12422 MHz Horizontal 27500 FEC 3/4
Anixe HD Astra 19,2° Ost 10832 MHz Horizontal 22000 FEC 2/3

Mehr auf http://www.hdtv-pro.de/hdtv-sender/

Update 11.20.2010: Hier eine dynamische Liste der Free-to-Air HDTV Sender auf ASTRA 19.2° Ost:
http://www.satfinder.info/index.php?uebergabe=freetvsender_hdtv&mysatellit=ASTRA%2019.2°Ost&sat_betreibernameID=2&sat_positionID=3&mysenderartID=8&mysenderart=ASTRA%2019.2°Ost

Windows Update und private Daten

Ist es klug Windows Updates automatisch einzuspielen? Microsoft und die meisten Sicherheitsexperten sagen “Ja”. Selbstverständlich ist es möglich, nur dringende, sicherheitskritische Updates automatisch installieren zu lassen. Auf Wunsch können auch “empfohlene” Updates automatisch installiert werden und der Zeitpunkt für die Installation kann festgelegt werden. Windows Update kann sich auch um die Aktualisierung von anderen Microsoft Programmen, wie Microsoft Office kümmern, sowie um Hardware Treiber. Windows Update

Vereinzelt haben User aber Bedenken im Hinblick auf persönliche Daten. Was also wird wirklich an Microsoft übertragen? Technet gibt darüber Auskunft:

  • Fabrikat und Modell des Computers
  • Versionsnummer von Windows
  • Versionsnummer von Internet Explorer
  • Versionsnummern anderer Microsoft-Software, für die möglicherweise Updates zur Verfügung stehen
  • Plug & Play-Kennungen der Hardwaregeräte
  • Einstellung für Region und Sprache
  • Globale eindeutige Kennung (Globally Unique Identifier, GUID)
  • Produktkennung und Product Key
  • Name, Revisionsnummer und Revisionsdatum des BIOS

Das sind also ausschließlich Informationen, die Windows Update logischerweise zum Aufspüren der richtigen Updates benötigt. Produktkennung, Key und GUID dienen der Validierung der Windows Lizenz. Hat man keine gültige Windows Lizenz erhält man eine entsprechende Warnung, und kann nur mehr die dringendsten, sicherheitskritischen Updates installieren, aber selbst in diesem Fall werden keine persönlichen Informationen, wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail Adresse, Sozialversicherungsnummer ;-) usw. an Microsoft übertragen.

Firmen bzw. Betreiber größerer Windows Netzwerke haben auch die Möglichkeit Updates über einen hausinternen Update Server abzuwickeln, den sogenannten WSUS (Windows Server Update Services). Auch hier können bestimmte Updates automatisch freigegeben werden, andere wiederum manuell.

Fazit: Es ist auf jeden Fall zu empfehlen, Sicherheitsupdates automatisch installieren zu lassen, weil man dann so rasch wie möglich eventuell entdeckte Sicherheitslöcher stopft und Bedrohungen vermeiden kann.

Hier noch einmal die 3 Grundregeln von Sicherheit am PC:

  1. Firewall (am besten die Windows Firewall, keine Security Suite, siehe dazu auch c’t 5/2010 Seite 3)
  2. Antivirus-Programm (z.B. das kostenlose Microsoft Security Essentials)
  3. Automatische Updates (Windows Update) und regelmäßige Updates von Third Party Software (Flash, Java, Adobe Reader, Firefox usw.)

Gamer bevorzugen 64 Bit und Windows Vista/7

Gamer sind schon immer ihrer Zeit Voraus, auch bei Windows Vista war das schon so, auch dort vorwiegend 64Bit.
Beim Windows 7 Anteil sind die Spieler auch wieder weit vor dem durchschnittlichen Anwender, wie die aktuelle Steam Surveyzeigt:

image Insgesamt ist auch bei den Spielern noch immer Windows XP 32Bit auf
Platz 1.
image Vergleicht man die Major Versions (5.x Windows 2000/2003/XP mit 6.x Windows Vista/7) sieht man, dass die Ablöse schon stattgefunden hat.
image Hier die einzelnen Versionen ohne Berücksichtigung der Bit Zahl.
image 64Bit ist mit knapp einem Drittel bei den Spielern weit überrepräsentiert (im Vergleich zum Normalanwender). Der immer noch hohe 32 Bit Anteil liegt primär daran, dass die x64 Version von XP nicht wirklich spieletauglich war (Treiber…) und auch nur in der teureren Professional Edition erhältlich war.
image Nimmt man nur die neuesten Betriebssystemversionen her (Vista/7) sieht man, dass von den Gamern eindeutig 64Bit bevorzugt wird.

Office 2010 – Infosammlung

Hier eine kleine Sammlung von Vorab-Informationen über Office 2010, dass im Frühsommer auf den Markt kommen soll:

Facebook

Letzte Tweets

Twitter Mai 26, 23:39
Gelbe Engel! Danke!

Twitter Mai 18, 21:34
Finland was terrible. #Eurovision

Twitter Mai 17, 12:49
just blogged Ist das Surface Pro teuer? – Ein Fact-Check: Gestern wurde angekündigt, dass das Surface Pro in D... http://t.co/PhW7qzhkUq

Folge mir auf Twitter!

Über den Autor

MCTS

Christian Haberl Christian Haberl ist seit mehr als 10 Jahren als EDV Berater, Vortragender und Trainer tätig. Er kann sich nicht für ein Spezialgebiet entscheiden, drum heißt dieser Blog auch "Kraut & Rüben Blog" - Unter seine Interessen fallen Web-Entwicklung auf ASP.NET Basis, Information Worker & Productivity Technologien (Windows, Office), Server (Windows Server, Small Business, Virtualisierung, Exchange), Scripting, Spam Filtering/Security und Digital Home. Christian Haberl ist auch einer der führenden Produktspezialisten für Windows Media Center und Windows Home Server und ist Direktor des ClubDigitalHome.
Im Jahr 2008 hat Christian Haberl über 200 Vorträge und Schulungen durchgeführt.
Im Frühjahr 2009 wurde Christian Haberl von Microsoft Österreich zum "Influencer" ernannt, weiters wurde er Microsoft Certified Technology Specialist / Microsoft Certified Connected Home Integrator sowie Microsoft Certified Consumer Sales Specialist.

Month List

Netzwerk Management

Bandwidth

RecentComments

Comment RSS