Windows Mobile 6.1 Update HTC Tytn II (Kaiser)

image image

Update lief problemlos durch!

Endlich: Windows Mobile 6.1 für HTC Tytn II (Kaiser)

Endlich ist es soweit: Über den HTC e-club, wo man sein HTC Gerät registrieren kann, bekommt man den Download von Windows Mobile 6.1 angezeigt! Mehr dazu sobald ich's installiert hab!

image

image

Office Bug #2 - "Schriftgrad" statt "Größe"

Ein Übersetzungsfehler in der deutschen Version von Word 2007 führt dazu, dass im Reiter "Bildtools" / "Format" die Funktionsleiste "Schriftgrad" zu finden ist. Mit Schriften hat diese aber rein gar nichts zu tun, in Wirklichkeit handelt es sich um die Bildgröße. Hier wurde das englische Wort "Size" falsch mit "Schriftgrad" übersetzt.

Capture image

Wenn sich Size auf die Schriftart bezieht, wäre die Übersetzung natürlich richtig, aber nicht im Bezug auf Grafiken.

Office Bug #1 - Outlook Kalender

Die sehr praktische Funktion in Outlook 2007 mehrere Kalender nebeneinander anzuzeigen hat mitunter Darstellungsfehler - so wurde mir heute der Kalender meiner Frau (rechts) um eine halbe Stunde versetzt dargestellt. Sobald ich im Kalender scrollte, war der Fehler weg.  Gott sei Dank konnte ich davor noch einen Screenshot machen. Reproduzieren kann ich den Fehler aber leider nicht.

bug-office

Microsoft Photo Editor - alt aber nützlich

Kürzlich hat mich ein Kunde nach dem Microsoft Photo Editor gefragt, und wie man diesen weiter nutzen kann, wenn man auf eine neuere Microsoft Office Version (2003, 2007) umsteigen möchte.

imageGanz düster konnte ich mich an dieses Tool erinnern, das in Office 97, Office 2000 und Office XP (2002) Teil der Office Tools war.

Dieses nützliche Tool - schnell einmal Bilder bearbeiten, auch Texte in Bildern ausbessern (überschreiben, Textboxen einfügen etc.) - wurde scheinbar ersatzlos gestrichen, jedenfalls bietet der "Microsoft Office Picture Manager" den man jetzt unter "Office Tools" findet keine vergleichbaren Funktionen. Die primitiven Bildkorrekturfunktionen des "Picture Managers" (helligkeit, Kontrast, Farbe, Zuschneiden, Drehen und spiegeln, Rote-Augen-Effekt entfernen) kann man mittlerweile schon in Windows Vista finden.

Scheinbar war mein Kunde nicht der einzige, der den guten alten "Microsoft Photo Editor" gerne weiter nutzen wollte.

Microsoft hat nämlich eine Anleitung geschrieben wie man ihn weiterhin nutzen kann, auch wenn man Office 2003 oder Office 2007 einsetzt:

Photo Editor wird bei der Installation von Office 2003 oder Office 2007 entfernt

Doch der Speicher !!!

Nachdem ich seit Monaten mit Bluescreens auf meinem Notebook zu kämpfen hatte, alles versucht habe um das Problem zu lokalisieren, zuletzt sogar das Mainboard habe tauschen lassen, habe ich endlich die Ursache gefunden.

In diversen Beiträgen rund um Windows Vista habe ich immer wieder auf das "Speicherdiagnosetool" in Windows Vista verwiesen, mit dem man den Arbeitsspeicher intensiv auf Fehler überprüfen kann.
Es wurde damit nie ein Fehler gefunden!

Memtest86+Erst als ich mir jetzt eine zweite Meinung eingeholt hatte - in Form des kostenlosen Tools Memtest86+ stand es fest - eines meiner beiden Ram-Module ist fehlerhaft.

Fazit: Dem in Windows Vista enthaltenen Speicherdiagnosetool nicht immer glauben, ohne eine zweite Meinung einzuholen!

 

Windows Vista Icons (einfach) erstellen

imageIcons (Symbole) in Windows Vista haben eine Auflösung von bis zu 256x256 Pixel, bei 32-Bit Farben (24 Bit plus Alpha Kanal).

Auf hochauflösenden Monitoren eine feine Sache, da die Icons zwischen 32Pixel und 256Pixel frei skalierbar sind, auch mit dem Scrollrad der Maus. 

Doch was ist alles zu beachten beim Erstellen eines .ico Files für Windows Vista?

Eine ganze Menge, so müssen die Bilder in mindestens 3 Auflösungen hinterlegt werden: 256x256, 32x32, and 16x16, Transparenz wäre ratsam, Abwärtskompatibilität sicherzustellen, optional kann man noch die Größen 128x128, 96x96, 48x48, and 24x24 Pixel integrieren. Und dann noch die Frage - Mit welcher Software mache ich das?

Es gibt kaum etwas hässlicheres als ein Windows XP Icon unter Windows Vista auf einem hochauflösenden Monitor:

ConvertICO.com : Convert PNG & ICO files

Ich war kürzlich bei einem Kunden und hatte ein solches Problem zu lösen, dabei stiess ich auf http://www.convertico.com/ - eine Seite bei der man ein PNG File hochladen kann, und ein Vista kompatibles Icon zurückbekommt. Ich habe also einfach mit dem Snipping Tool einen Ausschnitt gemacht, als PNG gespeichert, bei convertico hochgeladen, und schon hatte ich mein fertiges, skalierbares Vista Icon!

 

Drucker je nach Netzwerk ändern

Es gibt sicher elegantere Lösungen dafür, aber weil ich mit ereignisgesteuerten Aufgaben unter Windows Vista ein wenig "experimentieren" wollte, habe ich eine solche Aufgabe erstellt, die immer aufgerufen wird, wenn mein Laptop sich mit einem Netzwerk verbindet.

Handelt es sich um mein Firmennetzwerk, wird das Skript Printers.vbs mit dem Parameter "Minolta" ausgeführt, handelt es sich um mein Heimnetzwerk, mit dem Parameter "Brother HL-1430", handelt es sich um ein anderes Netzwerk wird die Aufgabe abgebrochen.
Was macht das VBS Skript? Es ändert den Standarddrucker!

Ohne Parameter gibt es die verfügbaren Drucker aus:

C:\>cscript printers.vbs

Microsoft XPS Document Writer
Microsoft Office Live Meeting 2007 Document Writer
Fax
Brother HL-1430
Default Printer Set to 'Brother HL-1430'
An OneNote 2007 senden
Adobe PDF
\\phoenix\Fax

Mit Parameter ändert es den Standarddrucker:

C:\>cscript printers.vbs "Brother HL-1430"

Microsoft XPS Document Writer
Microsoft Office Live Meeting 2007 Document Writer
Fax
Brother HL-1430
-> Default Printer Set to 'Brother HL-1430'
An OneNote 2007 senden
Adobe PDF
\\phoenix\Fax

printers.vbs

strComputer = "."

Dim Arg
Dim PrinterName
For Each Arg In Wscript.Arguments
  PrinterName = Arg
  Exit For
Next

Set objWMIService = GetObject("winmgmts:\\" & strComputer & "\root\cimv2")
Set colInstalledPrinters =  objWMIService.ExecQuery ("Select * from Win32_Printer")
For Each objPrinter in colInstalledPrinters
    WScript.Echo objPrinter.name
    If objPrinter.name = PrinterName then
    objPrinter.SetDefaultPrinter()
    WScript.Echo " -> Default Printer Set to '"& PrinterName &"'"
    End if
Next

Was muss man nun tun um so eine "ereignisgesteuerte" Aufgabe zu erstellen?

Zunächst ist es wichtig, zu wissen, welches Ereignis die Aufgabe auslösen ("triggern") soll.
In dem Fall ist das:

Protokollname: System
Quelle: Tcpip
Ereignis-ID: 4201

Dieses Ereignis bedeutet "Netzwerkverbindung hergestellt" und tritt eben dann auf, egal ob mittels WLAN, Lan, VPN oder UMTS.

Los geht's:

Aufgabenplanung starten, neue Aufgabe erstellen...

image Neue Aufgabe erstellen, unabhängig von der Benutzeranmeldung, mit höchsten Privilegien.
image Auf der Registerkarte "Trigger" einen neuen Trigger hinzufügen
image Dieser soll "Bei einem Ereignis" ausgelöst werden und zwar "System", "Tcpip", "4201"

Verzögerung um 1 Minute stellt sicher, dass dann schon das Netzwerk erkannt wurde (DHCP etc.)
image Trigger wurde angelegt - man sieht hier sehr schön, dass theoretisch auch mehrere Trigger möglich wären
image Auf der Registerkarte Aktionen eine neue Aktion anlegen - auch hier könnten mehrere Aktionen ausgelöst werden
image Die Aktion ist cscript.exe mit unserem Skript "printers.vbs" und dem Namen des neuen Standarddruckers als Parameter.
image Neue Aktion überprüfen, dann weiter zu den Bedingungen
image Dort geben wir unter "Netzwerk" an, dass die Aufgabe nur starten soll, wenn die Verbindung zu einem bestimmten Netzwerk besteht.

Für jede weitere Kombination aus Drucker und Netzwerk einfach eine weitere solche Aufgabe erstellen (von vorne beginnen)

 

Vista im April 2008

Für Vista Freunde und Microsoft wohl recht unerfreulich was sich aus den letzten Zahlen von Net Applications ergibt. Und völlig konträr zu meiner Prognose.

Vista wächst nur um +0,21%  auf 14,23% - damit ist der monatliche Zuwachs an Marktanteil geringer als jemals seit dem Launch von Windows Vista.

Und jetzt der Überhammer: XP wächst mehr als Vista nämlich +0,33% auf aktuell 73,92% - Das ist ebenfalls ein Novum, noch nie seit dem Launch von Windows Vista ist der Marktanteil von XP gestiegen.

Aus Sicht von Microsoft erfreulicher: Mac OS verliert deutlich Marktanteil (-0,47% auf 7,01%) und Linux stagniert weiterhin bei 0,67%.

Die Redmonder müssen sich aber glaube ich noch keine Sorgen machen, auch wenn das Gartner anders sieht. Deutliche Verluste am Gesamtmarkt sind nicht zu beobachten, so hält Microsoft mit allen seinen Betriebssystemen insgesamt 92% und verbessert sich damit um 0,51% auf das Vormonat.

image

Facebook

Letzte Tweets

Twitter Mai 26, 23:39
Gelbe Engel! Danke!

Twitter Mai 18, 21:34
Finland was terrible. #Eurovision

Twitter Mai 17, 12:49
just blogged Ist das Surface Pro teuer? – Ein Fact-Check: Gestern wurde angekündigt, dass das Surface Pro in D... http://t.co/PhW7qzhkUq

Folge mir auf Twitter!

Über den Autor

MCTS

Christian Haberl Christian Haberl ist seit mehr als 10 Jahren als EDV Berater, Vortragender und Trainer tätig. Er kann sich nicht für ein Spezialgebiet entscheiden, drum heißt dieser Blog auch "Kraut & Rüben Blog" - Unter seine Interessen fallen Web-Entwicklung auf ASP.NET Basis, Information Worker & Productivity Technologien (Windows, Office), Server (Windows Server, Small Business, Virtualisierung, Exchange), Scripting, Spam Filtering/Security und Digital Home. Christian Haberl ist auch einer der führenden Produktspezialisten für Windows Media Center und Windows Home Server und ist Direktor des ClubDigitalHome.
Im Jahr 2008 hat Christian Haberl über 200 Vorträge und Schulungen durchgeführt.
Im Frühjahr 2009 wurde Christian Haberl von Microsoft Österreich zum "Influencer" ernannt, weiters wurde er Microsoft Certified Technology Specialist / Microsoft Certified Connected Home Integrator sowie Microsoft Certified Consumer Sales Specialist.

Month List

Netzwerk Management

Bandwidth

RecentComments

Comment RSS